Ringvorlesung Sichere Kritische Infrastrukturen im WS 2019/2020: Ausgewiesene Redner aus Wissenschaft und Praxis

Im Wintersemester 2019/2020 wird im Fachbereich Informatik sowie dem Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften an der TU Darmstadt zum wiederholten Mal die Ringvorlesung „Sichere Kritische Infrastrukturen“ angeboten.

Ausrichter sind Prof. Matthias Hollick (Sichere Mobile Netze – SEEMOO), Prof. Jens Ivo Engels (Neuere und Neueste Geschichte) und Prof. Christian Reuter (Wissenschaft und Technik für Frieden und Sicherheit – PEASEC).

Kritische Infrastruktur (KRITIS) sind „Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen, bei deren Ausfall oder Beeinträchtigung nachhaltig wirkende Versorgungsengpässe, erhebliche Störungen der öffentlichen Sicherheit oder andere dramatische Folgen eintreten würden.“ (BMI, 2009)

In der Vorlesung sollen verschiedene kritische Infrastrukturen und deren Sicherheitsherausforderungen thematisiert werden. Hierzu wurden – wie in den vergangenen Jahren – Referenten von Forschungseinrichtungen, Unternehmen, Behörden oder Betreibern kritischer Infrastrukturen eingeladen, die mit einem Fachvortrag einzelnen Facetten des Themas beleuchten. In den vergangenen Jahren waren u.a. Vorträge von Siemens, der Deutschen Bahn, der Deutschen Börse, der Deutschen Flugsicherung, dem Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie dem Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik vertreten.

Die Termine, Themen und Referenten dieses Semesters sind:

DatumThemaReferent
Mi. 23.10.2019Einführung in Sichere Kritische Infrastrukturen (sowie: Kursorganisation)Prof. Christian Reuter
Mi. 30.10.2019Grundbegriffe: Kritikalität, Vulnerabilität, ResilienzProf. Matthias Hollick und Prof. Jens Ivo Engels
Mi. 6.11.2019Risiken und Herausforderungen für die öffentliche Sicherheit in Deutschland – Die politische PerspektiveGerold Reichenbach, Mitglied des Deutschen Bundestages von 2002 – 2017
Mi. 20.11.2019Historisch reflektiert gestalten?! Pfadabhängigkeiten und die Standardisierung von InfrastrukturenPD Dr. Christian Henrich-Franke, Uni Siegen
Mi. 4.12.2019Chile: a real-scale laboratory for disasters of natural originProf. Dr. Christian Oberli, Pontificia Universidad Católica de Chile
Mi. 22.1.2020Technisch-humanitäre Hilfe im KatastrophenfallThomas König, THW
Mi. 29.1.2020Cybersicherheit – der Mensch als kritischer FaktorMarkus Wiegand, Hessen Cyber Competence Center
Mi. 5.2. 2020Herausforderungen der kritischen Infrastruktur LandwirtschaftDaniel Martini, Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL)

Wann: jeweils Mittwochs von 16.15 bis 17.55
Wo: Raum S101/A5 (Software AG Hörsaal)
Details: 2 SWS (Integrierte Veranstaltung), 3 CP, TUCAN (Ort, Zeit), Moodle (Materialien, Informationen)

Die Veranstaltung ist offen für Studierende des Fachbereichs Informatik, des Fachbereichs Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, insb. auch des Studiengangs Internationale Studien/Friedens- und Konfliktforschung sowie für alle Interessenten der TU Darmstadt.

Partner der Veranstaltung sind der Profilbereich Cybersecurity (CYSEC), das LOEWE-Zentrum emergenCITY sowie das DFG Graduiertenkolleg KRITIS. Vorheriger Ausrichter der zum 7. Mal angebotenen Veranstaltung war Prof. Stefan Katzenbeisser.

Das Plakat zur Ringvorlesung ist in voller Größe hier verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.